AYURVEDA - Wissen vom Leben - ist vor allem eine (aus Asien stammende) Präventivmedizin, und das bedeutet, dafür zu sorgen, daß der Mensch seine Selbstheilungskräfte mobilisiert und gar nicht erst krank wird. Im alten Asien war ohnehin ein Arzt, der kranke Patienten heilte, ein schlechter Arzt. Analog ist die Idee von basisreligion im Bereich der Seele: Dafür zu sorgen, daß der Mensch seine Selbstheilungskräfte mobilisiert und gar nicht erst vergebungsbedürftig (oder "sündig") wird. Und es sollte so sein: Eine Religion, die vergebungsbedürftige (= "sündige") Menschen hat, ist eine schlechte Religion! Sorgen wir also dafür, daß unser christlicher Glaube wieder eine gute Religion wird!

Mehr über Ayurveda erfahren Sie in einem Beitrag der WELT vom3. Juni 2006 "Indische Kräutermedizin" unter der Url: http://www.welt.de/data/2006/06/03/901143.html

(Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)