BLONDINENWITZE. Ein typischer und bekannter "Witz": Frage: Was ist das, wenn eine Blondine zwischen zwei Brünetten sitzt? Antwort: Eine Bildungslücke. Und noch "einer": Frage: Drei Eigenschaften einer Blondine mit B? Antwort: Blond, blöd, blauäugig. 

Und alle lachen zustimmend. Eigentlich schrecklich... Warum gibt es nur diese so brutal abfälligen "Witze"? Es sind da viele Theorien, die vermutlich alle vor allem auch den Charakter dessen widerspiegeln, der sie aufstellt. Hier daher auch die Theorie von "basisreligion":

Blondinen gelten als Inbegriff der Schönheit und erscheinen daher besonders attraktiv. Und das wissen sie auch selbst und so schätzen sie ihren "Marktwert" sehr hoch ein und sind sehr wählerisch und unnahbar, was auf andere nun wiederum arrogant und dumm wirkt.

Und das macht sie selbst blind für die Wirklichkeit und für andere ist es lediglich ein unverbindlicher Kavaliersdelikt, sie anzumachen und  reinfallen zu lassen. Die typischen Don Juans kennen sich da ja aus. Oder die Blondinen "kriegen" auch ganz leicht genau sonst jemanden, den sie aufgrund irgendwelcher Äußerlichkeiten anhimmeln, schließlich schubst heutzutage normalerweise ein Mann keine Frau aus dem Bett, die sich anbietet, schon gar nicht wenn sie auch noch jung und hübsch ist. In beiden Fällen waren Konzepte für eine wirkliche Partnerschaft keinesfalls vorhanden. Und wenn solchen hübschen Mädchen schließlich bewußt wird, daß eine Beziehung  nichts war, dann gehen sie wieder auf die Suche und landen bei ähnlichen Abenteuern - und irgendwann sind sie nur noch interessant wegen der Abenteuer. Und daß sie da mitmachen und für Partnerschaft keinen Sinn haben, das wird von Männern als dumm empfunden, sie haben eben von Tuten und Blasen keine Ahnung, oder eben "von Blasen schon, aber von Tuten nicht". Siehe auch unter Liebesbeweis, da wird so ähnlich gedacht. 

Die Männer nun, die eigentlich in Ordnung sind und eine Partnerschaft wollen, kommen nicht zum Zuge. Bei ihnen passiert dann etwa das, wie bei der alten Fabel vom Fuchs und den Weintrauben, von denen der Fuchs naschen will, doch nicht an sie herankommt, weil sie so hoch hängen. Darüber spottet der Rabe. Und der Fuchs antwortet, daß er sie ja gar nicht will, weil sie zu sauer sind. 

Und so lachen alle über die Witze über die "dummen" Blondinen, die einen, weil sie so leicht zu haben sind, allerdings nur für Abenteuer, und die anderen, weil sie sie gerne für echte Beziehungen hätten, doch sich die Blondinen dafür zu schade halten. 

Natürlich kann alles auch anders sein... 

Schade eigentlich das mit den Blondinen, denn auch Blondinen sind Menschen mir ihren Sehnsüchten und durchaus für wirkliche gute Partnerschaften geeignet. Wenn sie von der Kindererziehung an richtig geführt würden, gäb´s da gewiß keine Probleme... Ich jedenfalls kenne welche, die mir ihr Herz ausgeschüttet haben  - sie wußten es wirklich einfach nicht besser, niemand hatte ihnen von all diesen Zusammenhängen hier erzählt. Und so standen sie mit ihren Sehnsüchten und mit ihren Geschenken der Natur, also etwa ihrer Schönheit, ganz allein da, keiner hatte eine Verantwortung gesehen... (Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)