CASANOVA nennt man den Typ eines leichtfertigen, unausgesetzt nach Abenteuern jagenden Mannes. Er tut dies nicht so rücksichtslos wie ein Don Juan, ja in gewisser Weise betätigt er sich sogar als Tröster von typischen ehemaligen Geliebten, also von Frauen und Mädchen, die von anderen Männern sitzengelassen wurden, das heißt, die bereits mit anderen Männern Geschlechtsverkehr hatten. Daher nehmen sie ihre Beziehungen auch eher locker, denn nach ihrer Meinung haben sie ja nichts wirklich Entscheidendes bei einer Frau "angerichtet", es war eben nur eine Affäre...  Der Name "Casanova" bezieht sich auf den italienischen Schriftsteller G.G.Casanova (1725-1798), der in seinen Memoiren zahlreiche Liebesabenteuer, aber auch den Sittenverfall seiner Zeit schonungslos darstellte. (Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)