CHRISTUS (von griechisch „der Gesalbte“) ist wie Sohn Gottes einer der frühchristlichen Hoheitstitel für Jesus. Zunächst mag dieser Titel, der auf die typische Funktion eines Priesters hinausläuft, denn Priester wurden eben gesalbt, durchaus sinnvoll gewesen sein, um Jesus aufzuwerten sowohl gegenüber Außenstehenden als auch innerhalb der eigenen Gemeinden. Doch wurde gerade diese Bezeichnung, die recht schnell sogar zum Zusatznamen wurde (wir reden heute im allgemeinen von "Jesus Christus"), immer mehr zur Rechtfertigung, nicht nur dass Jesus Priester war, sondern dass die gesamte christliche Religion sogar zu einer Priesterkirche wurde, also im Grunde zu einer typischen  Priesterreligion. Andere Auffssungen wurden als Irrlehre verurteilt und verdammt (siehe vor allem Arius). In der Folge davon klingt zwar alles jetzt sehr fromm, zumal auch Gott und Glauben im Zentrum stehen, doch ist das vermutlich genau das, was Jesus eigentlich nicht wollte und weswegen er sich mit den Pharisäern und Schriftgelehrten seiner Zeit überworfen hatte und wodurch uns schließlich der Zugang zum wirklichen Jesus so versperrt wird und wir heute so viel Mühe haben herauszubekommen, was wirklich war (siehe auch Leben-Jesu-Forschung). Denn einmal abgesehen von der damit verbundenen Etablierung einer typischen "Priesterkaste" mit den sich für sie ergebenden Vorteilen wird jetzt die Befreiung vom Bösen zu einer eher magischen Angelegenheit, also zu einer "kultischen Angelegenheit" mit allerlei Riten und vor allem Opfern. Doch in der Praxis des Lebens bleibt alles beim Alten. 

Und damit sind wir mitten im Verfall unserer Religion (siehe Dekadenz), denn der wirkliche Jesus (also der historische) wollte gewiß alles andere sein als ein solcher Priester und er wollte gewiß auch keine Priesterkirche gründen. Man kann natürlich auch sagen, dass die jüdischen Priester seiner Zeit die falschen Priester waren, während er und die christlichen Priester die richtigen Priester sind, doch ist das - abgesehen von dem etwas antisemitischen Tenor - nicht wieder nur so eine typische Rationalisierung, die man sucht und findet, wenn man etwas macht, was man eigentlich gar nicht darf?

Jedenfalls wird in der Website basisreligion ausschließlich von Jesus, dem Menschen und dem Juden ausgegangen. Und wenn der gegen die jüdischen Priester seiner Zeit ist, so hat das nichts mit Antisemitismus zu tun, sondern hier versucht jemand schlicht und einfach, sein Haus sauber zu machen... (Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)