COITUS INTERRUPTUS bezeichnet einen "unterbrochenen Geschlechtsverkehr". Vor dem Samenerguß (siehe Ejakulation) wird das Glied aus der Scheide gezogen, damit die Samenflüssigkeit nicht in die Scheide dringt und damit eine Schwangerschaft ausgelöst werden kann, eine sowohl unsichere wie wohl auch unbefriedigende Methode der Empfängnisverhütung. Und nicht zuletzt ist auch ein Coitus interruptus ein richtiger Geschlechtsverkehr (siehe vollendete Tatsachen), was soll also die ganze Anstrengung?

Hinter dem Begriff der Onanie verbirgt sich eigentlich ein solcher Coitus interruptus, doch wird dieser heute fälschlicherweise für Selbstbefriedung benutzt. (Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)