FRÖMMIGKEIT im Sinn von wirklichem christlichen Glauben kann sich nur an der Nachfolge des wirklichen Jesus orientieren, es gehört also einige Vernunft und einige Nüchternheit dazu. Im christlichen Sinn meint sie daher nicht eine Unterordnung unter eine letztlich doch nicht erkennbare irrationale Gottheit (siehe Gott), sondern die bewußte Einstellung in Theorie und Praxis, daß unser menschliches Paradies nur durch Befolgen der entsprechenden Spielregeln (nämlich der Zehn Gebote) zu erreichen ist und daß eine Gottheit dabei allenfalls wohlwollender Gefährte und gemeinschaftsstiftender Mittelpunkt ist.  (Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)