INFLATION meint üblicherweise einen Verlust des Geldwerts, weil einfach mehr Geld da ist als wie es den vorhandenen Gütern entspricht. Oder anders ausgedrückt: Es ist zu viel Schein da und zu wenig Wirklichkeit. Die Folge ist ein Vertrauensverlust ins Geld und in den Staat, der dieses Geld "verwaltet", die Menschen flüchten sich etwa in Sachwerte.

Wenn wir bedenken, wie oft heute gerade in den etablierten Kirchen oder auch sonst von frommen Leuten von Gott und Jesus geredet wird bei gleichzeitigem Sittenverfall - so erkennen wir eine typische Krankheit unserer Zeit!

Ob die Stelle aus Matthäus 7, Jesus kritisiert hier ganz offensichtlich seine Gegner, die immer den Namen "Herr" im Munde führen, nicht gegen solche Inflation gedacht war? Hier die Stelle: 21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. 22 Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? 23 Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt. Weicht von mir, ihr Übeltäter!  Basisreligion versucht daher weniger von Gott und Jesus zu reden und stattdessen das Grundanliegen des wirklichen Jesus zu begreifen und in die Wirklichkeit heute umzusetzen, denn nur das ist Nachfolge Jesu in seinem Sinn.

(Wörterbuch von basisreligion und basisdrama)