NATUR
ist ein Begriff in manchen Philosophien, wenn es darum geht, dass unser ganzes Unglück daher rührt, dass wir in einer zivilisierten und also gekünstelten Welt leben und dass es erst besser wird, wenn wir wieder zur Natur zurückkehren. J.J. Rousseau war ein solcher Philosoph, doch auch Karl Marx und vor allem der Schlächter der kambodschanischen Bevölkerung Pol Pot hatten solche Ideen im Hinterkopf.

Das Problem ist nun, was ist eine unzivilisierte, eine unekünstelte, also eine natürliche Welt? Müssen wir also Eisenbahn, Auto und Flugzeug abschaffen, müssen wir die moderne Landwirtschaft und die moderne Medizin abschaffen? Müssen wir wieder zu Pferd und Flug und Naturdünger und zugigen und stinkenden Katen zurückkehren? Ja, das will doch wohl niemand! Und es fragt sich ja auch: Sind nicht Pferd und Flug und Kate auch schon eine Art Zivilisation?

Aber ist denn gar nichts dran an der Idee "Zurück zur Natur"?

In dem Konzept dieser Website wird nun für die Idee der Nacktheit plädiert, natürlich nicht für eine immer und überall, doch für eine, die einfach normal ist, wenn es denn anliegt. Denn mit ihr ist, wenn sie erst einmal zur Gewohnheit geworden ist, ein offenerer, ehrlicherer, emanzipierterer Umgang unter uns Menschen möglich, bei dem der Geist wichtiger ist und es auch zu besseren persönlichen Beziehungen kommt. Wir machen es auf diese Weise gerade auch unserem Bauchgefühl einfacher, in den Fragen der Liebe normaler,, also vor allem besser zu funktionieren. Ja, wenn das nicht der Weg zurück zur Natur ist, der uns heute möglich ist! Interessant ist schon, dass diesen Weg alle sonstigen Zur-Natur-Zurückkehrer nicht sehen können oder wollen.

Siehe auch Menschenkenntnis, Paradies.

(Wörterbuch von basisreligion und basisdrama) Computer-Übersetzung des Buchs HONESTY AND FUN WITH THE MORALITY ins Englische unter English