Die Situation der Mädchen, die einen vernünftigen Partner bekommen wollen, ist doch die: Sie sitzen voll in der Falle. Oder auch in der ZWICKMÜHLE. Wie sie´s ma­chen, machen sie´s falsch. Machen sie´s mit dem Aus­probieren mit ver­schie­denen Partnern (vor der Ehe), sind sie Schlampen oder gar Huren. Sind sie vor der Ehe enthalt­sam, gehen sie das Ri­siko ein, an einen Langweiler oder an sonst einen Typen gefesselt zu sein, der gar nicht zu ihnen passt. Was sie vorher aber nicht sehen konnten. Und sie sind es auch noch schuld, wenn die Jun­gen zu Schwei­nen werden, denen es nur um „das Eine“ geht. Wie sagte ein Mädchen, das zu dieser Erkenntnis kam: „Da kann ich mir doch gleich ei­nen Strick nehmen oder ins Klos­ter ge­hen.“

Doch keine Angst! Das ist ja gerade das Anliegen dieser Website, hier eine Lösung zu bringen! Siehe dazu HEFT 1 des Konzepts „OHNE SÜNDE LIEBEN“.

Und warum wird sonst nicht auf diese Zwickmühlensituation junger Mädchen hingewiesen und noch nicht einmal an eine Lösung gedacht? Vermutlich will "man" gar nicht, dass die Mädchen zu einer sinnvollen und für sie positiven Lösung kommen.

Hinweis für einen Freund: Wenn Sie einmal etwas zu drucken haben, dann fragen Sie doch einmal ihn nach einem Angebot: http://freenet-homepage.de/lotus/satzservice.htm .                      (Wörterbuch von basisreligion und basisdrama) Computer-Übersetzung des Buchs HONESTY AND FUN WITH THE MORALITY ins Englische unter English !